EDEKA Ludwigsburg Neckarweihingen
Strandbad Wallhausen
Omagh Leisure Centre
Ossinger Turm
Wallstabe & Schneider, Niederwinkling
Trotec laser
Tesco & Dobbies Kings Lynn
Gugelfuss, Elchingen
Haidl Atrium
The Millfield Shopping Centre, Balbriggan
Mehrzweckhalle Burgkirchen
Theaterhalle Kulturhauptstadt Linz09
VIP Hangar Flughafen Wien
Messezentrum Wels Neu
Neue Messe Karlsruhe
Salzburg Arena
Messe Frankfurt - Halle 11 und Portalhaus
ÖBB Rail-Service-Center Wien-Matzleinsdorf
Arena Geisingen
The Gibson Hotel at Point Village Dublin
  • Österreich

    Messezentrum Wels Neu


    Downloads:

    Projektdokumentation "Messezentrum Neu. Zukunft made in Oberösterreich"
    (November 2007 // pdf-Datei mit 4,1 MB)

    Sonderdruck "Messezentrum Wels Neu" aus Bauen mit Holz
    (März 2007 // pdf-Datei mit 3,6 MB)

    Messezentrum Wels Neu in Architektur und BauForum
    (Januar 2008 // pdf-Datei mit 2,4 MB)

    Sonderdruck "Messezentrum Wels Neu" aus SOLID
    (Juli 2008 // pdf-Datei mit 1,6 MB)


    Projektdaten

    • Standort: Wels/Österreich
    • Bauherr: Holding Wels GmbH
    • Architektur: AT4 Architekten ZT GmbH
    • Statik: DI Georg Hochreiner, Altheim
    • Leistungsumfang WIEHAG:
      • 90 m frei gespanntes Tragsystem sowie Dachelemente für 14.400 m² Hallenfläche (Niedrigenergiestandard)
      • insgesamt 5.500 m³ Holz, davon 2.800 m³ BSH (Fichte)
    • Fotos: WIEHAG

     

    Projektbeschreibung

    Das Messezentrum Wels Neu beeindruckt nicht nur durch seine moderne, ästhetische Architektur. In extrem kurzer Bauzeit wurden durch die beteiligten Projektpartner technische Meisterleistungen vollbracht, die auch ohne den engen Zeitplan eine Herausforderung dargestellt hätten.

    Zwischen der Entscheidung, eine neue Messehalle zu errichten, und der ersten Inbetriebnahme liegen nur knapp zwei Jahre. Im Oktober 2006 erhielt WIEHAG das Auftragsschreiben für die Fertigung und die Montage des Tragsystems und der Dach- und Wandelemente. In Rekordzeit wurden aus der Statik und den Architektenplänen der AT4 Architekten ZT GmbH die Werkpläne erstellt und die bis zu 46 Meter langen, 4,50 m hohen und knapp 6 Meter breiten Einzelteile für die Bogenträger im Mehrschichtbetrieb hergestellt - insgesamt wurden über 5.500 m³ Holz verbaut.

    Um die Montage vor Ort zu vereinfachen, wurden die Unter- und die Obergurte für das Tragwerk sowie die Dach- und Wandelemente mit dem höchst möglichen Vorfertigungsgrad nach Wels geliefert – das erste der drei Bogentragwerke wurde bereits am 5. Dezember 2006 montiert. Für den Transport der überlangen Bogenträger auf die Baustelle musste eine spezielle Route erarbeitet werden, die für den 40 Meter großen Wendekreis der Spezialtransportfahrzeuge geeignet war.

    Charakteristisch für dieses Bauwerk sind die drei Bogentragwerke mit parallelem Untergurt, die über 90 m frei spannen. Parallel zur Versetzung der 90 Meter langen Tragkonstruktion für die Messehalle wurden auch die von WIEHAG vorgefertigten Dachelemente montiert. Bis zu 800 m² Dachfläche wurden hier täglich verlegt. In gut fünf Monaten wurde so auf dem Gelände der Messe Wels der größte Holzbau Oberösterreichs erstellt, dessen neue Ausstellungsfläche mit 16.000 m² größer als zwei Fußballfelder zusammen ist und bereits zur Energiesparmesse im März 2007 genutzt werden konnte.

    Auszeichnungen

    • Oberösterreichischer Holzbaupreis 2007: "Sonderpreis Ingenieurholzbau"
    • SOLID Bautechpreis 2008: Kategorie "Holzbau"