Pfettensysteme

Definition

Pfetten sind tragende Bauteile, die parallel zur Traufe verlaufen und die Dachhaut tragen. Sie können sowohl auf den Bindern verlaufen, sowie dazwischen eingehängt werden.

Varianten

  • Einfeldpfetten

Diese können sowohl auf den Bindern wie auch eingehängt werden. Sie können senkrecht oder lotrecht in die Dachebene gelegt werden.

  • Durchlaufpfetten

Diese verlaufen auf den Bindern und besitzen eine wesentlich geringere Durchbiegung als Einfeldträger.

  • Gelenkpfetten

Durch geschickte Anordnung kann mit diesem System, auch Gerberpfetten genannt, eine optimale Querschnittsnutzung erreicht werden. Die Gelenke können mit Verbindungsmitteln oder Gerberverbindern aus verzinktem Blech mit Rillennägeln ausgeführt werden.

  • Koppelpfetten

Diese Durchlaufpfetten, deren Einzelteile Einfeldträger sind, die über den Binderauflagern wechselweise um Balkenbreite gegeneinander verspringen. Die biegesteifen Stöße entstehen durch Verschraubung, Vernagelung oder Verdübelung der in bestimmten Übergreifungslängen nebeneinander liegenden Bauteile.

Kontakt

WIEHAG GmbH

Ingenieurholzbau - Sekretariat Projektvertrieb

Tel.: +43 (0)7723/465-335
Fax: +43 (0)7723/465-1335
r.nosek@wiehag.com