Crossrail Station in Form eines Rochens

31. Januar 2017

WIEHAG baut die Holzdachkonstruktion für eine weitere Crossrail Station in London. Die Abbey Wood Station bildet die Endstation der Crossrail-Linie und wird die Form eines Rochens haben. Geplant hat diese Dachform das Architekturbüro Fereday + Pollard. WIEHAG liefert dafür Brettschichtholz-Träger mit einer gesamten Spannweite von 45 Metern. Die Dachfläche wird 1.600 m2 ausmachen.

 

Die Sicherheitsanforderungen im Bahnbau in UK sind extrem hoch und sehr herausfordernd“, erläutert Projektleiter Ernst Kirchmayer. Neben der hochpräzisen CNC-Vorfertigung des Holzes sind auch 30 Tonnen Stahl für die Montage der Tragkonstruktion notwendig. Die Auftragssumme beträgt 1,4 Mio €. Im August begann die Montage dieses abermals außergewöhnlichen Architekturprojektes, das sich bei WIEHAG in eine Reihe mit der Crossrail Station Canary Wharf oder etwa der Macallan Whiskey Destillerie in Schottland stellt. Über 70 Prozent macht die Exportquote im Ingenieurholzbau aus.

 

Tragstruktur:
Die Lasten der mächtigen Dachkonstruktion in Holz, werden auf einer Stahlkonstruktion bestehend aus Trägern und Stützen abgeleitet. Die Holzkonstruktion kann im Wesentlichen in vier Komponenten gegliedert werden:

  1. Vier einfach gekrümmte Primärträgerstränge, ausgeführt als Gerberträger mit einer Gesamtlänge von 45m je Strang
  2. Einfach und doppelt gekrümmte Sekundärträger, hauptsächlich mittels WIEHAG-WHB System an die Primärträger angeschlossen
  3. 18 gerade oder einfach gekrümmte Tertiärträgerstränge
  4. 3-Schicht-Naturholzplatten aus Lärche und Fichte, 1600m²

 

Bautafel:

Bauherr: Balfour Beatty Rail Projects Ltd.
Architekt: Fereday + Pollard
Baubeginn WIEHAG: August 2016, ca. 12 Wochen Montage
Eröffnung Station: voraussichtlich 2018

 

Konstruktionsdetails:

  • Lärchen und Fichten BSH in Sichtqualität
  • rund 1600 m2 3-Schicht-Naturholzplatten
  • 30 t Stahl
  • Dachdimensionen: 50 x 55 m
  • tlw. Krümmungsradien bei Primärtragsträngen bis zu 8 m
  • Stützen und Wandverbände aus Stahl
  • Dachstruktur und Dachfläche 1.600 m2
  • unterliegende Stahlträger
  • BSH-Rundholzstützen aus Lärche mit Stahlkern